Kooperationspartner Humboldt-Universität zu Berlin

Fortsetzung der Zusammenarbeit

Das Max-Planck-Gymnasium ist weiterhin im  Partnerschulprogramm der Humboldt-Universität . Unsere Zusammenarbeit ist wieder auf drei Jahre angelegt und hat vor allem zwei Ziele. Zum einen wird Student/inn/en des Lehramtes ermöglicht, im Rahmen von Hospitationen und Praktika den Arbeits-, Lern- und Lebensraum Schule näher kennen zu lernen. Zum anderen erhalten unsere Oberstufen- Schüler/innen vielfältige Möglichkeiten, die Universität als einen attraktiven Ort des Studiums, der Lehre und der Forschung zu erkunden.

Schulischerseits engagieren sich dabei besonders der Fachbereich Sprachen mit den Fächern Englisch und Russisch, der Fachbereich Naturwissenschaften mit dem Fach Chemie sowie die Oberstufenkoordination und die Beauftragte für Berufs- und Studienorientierung. Auf Seiten der Universität werden die Aktivitäten in erster Linie vom Partnerschulkolleg der Professional School of Education koordiniert. Darüber hinaus sind natürlich zahlreiche weitere Fach- und Klassenlehrer/innen sowie Universitätsangehörige beteiligt.

Als Gymnasium und anerkannte UNESCO-Projektschule erhoffen wir uns von dieser Kooperation wichtige Impulse für einen anspruchsvollen und wissenschaftsorientierten Unterricht, für die aktive und eigenverantwortliche Lebensorientierung der Schüler/innen, aber auch für die weitere Einbindung der Schule in das gesellschaftliche Umfeld. Wir freuen uns sehr auf die Weiterführung der bisherigen und auf die neuen Kontakte. Gleichzeitig laden wir Eltern, ehemalige Schüler/innen oder andere Kooperationspartner/innen der Schule, die persönliche oder berufliche Bezüge zur Humboldt-Universität haben oder hatten, herzlich ein, ihr Wissen und ihre Erfahrungen in diesen wichtigen Teil unserer Arbeit einzubringen.