Ethik

Ein praktisches Beispiel:

„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“, sagte der Fuchs zu dem kleinen Prinzen.

Das ist richtig, aber doch nur halb. Voraussetzung für ein richtiges Wahrnehmen deiner Person, anderer Menschen und der Welt, in der du lebst, ist, dass du die Augen offen hältst für das, was um dich herum geschieht und es zunächst aus deiner Perspektive wahrnimmst, verstehst und beurteilst. Nur dann lernst du selbständig zu denken, zu urteilen und zu handeln.

Du musst lernen, dabei auch die Perspektive des anderen zu beachten, um sein Denken, Fühlen und Urteilen zu erfassen.