In: Allgemein, Projekte, UNESCO 26 Sep 2017

Urkunde 2017-2Endlich – im Dezember 2011 fasste die Gesamtkonferenz unserer Schule den Beschluss, um den Titel “UNESCO-Projektschule” zu kämpfen, nun dürfen wir diesen Titel tragen. Wir sind stolz darauf.

Seit 2011 gehören die Prinzipien einer UNESCO-Projektschule zu unserem Schulprofil.

Am 23.März 2018 werden wir aus diesem Anlass ein Schulfest organisieren. Bis dahin werden  Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Projekten aktuelle Themen aufgreifen.

“Tanz und Wasser” – unserer Theaterkurs studiert eine Choreografie mit Künstlern des Hauses “Podewil” ein. Über viele andere Projekte werden wir berichten.

In: Allgemein, UNESCO, Unterwegs 11 Aug 2017

Vom 10.07.-14.07.2017 ging es für 14 Schülerinnen und Schüler der Q2 auf Kursfahrt nach Marseille im Süden Frankreichs.

Neben einem wunderschönen Ausflug in die Calanques mit traumhaftem Verweilen in einer der Buchten, gehörten auch der Aufstieg zur bekannten Basilika Notre-Dame de la Garde sowie die Besichtigung des Vieux Port zum Programm. Auch die Stadt Aix en Provence konnte uns – nicht nur dank der süßen Macarons – mit ihrem französischen Charme begeistern.

Mehr erfährt man auf der Französischseite

Das UNESCO-Fußballturnier am Max-Planck-Gymnasium vom  27.06.2017

„Auf der grünen Wiese, zwei Tore aufgestellt“ …  am heutigen Tag haben sich sieben UNESCO-Projektschulen von Berlin auf dem Sportplatz vom Max-Planck-Gymnasium zusammengefunden, um ein Turnier der Extraklasse zu bestreiten.

Im Vordergrund standen dabei die Fairness und die Förderung des sozialen Miteinanders. Durch den besonderen Spielmodus mussten sich die Schüler*innen in jedem Spiele an eine neue Mannschaftszusammensetzung gewöhnen und den Teamgeist erneut aufleben lassen.

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Schüler*innen sowie den betreuenden Lehrer*innen und gratulieren der Mannschaft des Max-Planck-Gymnasiums zum 1.Platz.

In: Allgemein, Projekte, UNESCO, Unterwegs 19 Jun 2017

Am 13. Mai fand die eintägige Exkursion des WPU- Unesco nach Hamburg statt. Die von den Schüler selbst zusammengestellte und von Referaten begleitete Exkursion führte uns durch die Speicherstadt, vorbei am ehemaligen Rathaus, Störtebecker-Denkmal, Magellan- und Marco-Polo-Terrassen und dem Traditionsschiffhafen. Natürlich durfte der Besuch des alten Kakaospeichers, auf dem die Elbphilharmonie erbaut wurde, mit einem grandiosen Ausblick auf Hamburg nicht fehlen.

Emma erklärt uns den Weg

Wer war Marco Polo?

Blick von der Kornhausbrücke

Und wer war Störtebecker?

Endlich-die Elbphilharmonie