Schüleraustausch Max-Planck-Gymnasium (Berlin)–Gymnasium No 1 (Novosibirsk)
Vom 06. bis zum 14. 02. 2017 war eine zwölfköpfige Schülergruppe unseres Gymnasiums in Begleitung der Russischlehrer Frau Appel und HerrMaier in der„Hauptstadt Sibiriens“ Novosibirsk.
Nach den Osterferien besuchten vom 19. bis zum 26. 04. die Novosibirsker Schüler in Begleitung ihrer Lehrer Berlin und unser Gymnasium. Neben der Erkundung von Berlin und seiner Umgebung stand intensive Projektarbeit auf dem Programm.
Großzügig gefördert wurde die Austauschmaßnahme, die in diesem Jahr unter dem Titel „Gemeinsame Spuren“ stand, von der Stiftung „Chance e.V.“ und dem Förderverein des Max-Planck-Gymnasiums.
Unser Schüleraustausch findet seit 2015 jährlich erfolgreich statt. Die Teilnahme ist klassenübergreifend von der 8. Klasse bis zur Oberstufe und unabhängig von Sprachvorkenntnissen, bisher ein Erfolgsmodell.
In: Allgemein, Projekte, UNESCO, Unterwegs 03 Mai 2017

Exkursion im KiezDie Schülerinnen und Schüler des UNESCO-Kurses waren erneut auf Exkursion. Diesmal galt es das historische Erbe unseres Kiezes zu erkunden. Hier befindet sich die Klosterkirche der Franziskaner im mittelalterlichen Berlin – nahe der U-Bahnstation Klosterstraße. Die Schule zum „Grauen Kloster“ existierte an diesem Ort. Nach 1945 wurde diese Schule als Gymnasium an einem anderen Standort weitergeführt. Nach ihrer Auflösung kamen Lehrerinnen und Lehrer sowie die Schüler zum Max-Planck-Gymnasium. Spannend.

In: Allgemein, Projekte, UNESCO 23 Apr 2017
Alle Teilnehmer 2017

Alle Teilnehmer 2017

Auch in diesem Jahr nahmen Schüler des 7. Jahrgangs am UNESCO-Lesewettbewerb teil. Gelesen wird jeweils ein Auszug aus dem persönlichen Lieblingsbuch und ein vorgegebener Text. Jeder Teilnehmer darf aus seiner Klasse einen Zuhörer mitbringen. Auch in diesem Jahr  hat allen Teilnehmern der Wettbewerb wieder Spaß gemacht.
Anita Rami (7c) belegte den 2. Platz und Nam Do den 4. Platz. Wir gratulieren herzlich.


    
In: Allgemein, Projekte, UNESCO 11 Apr 2017

Im DenkmalamtGute Nachrichten! Der Wahlpflichtkurs Geschichte 9 wird auch im kommenden Schuljahr den Schwerpunkt „UNESCO“ haben. Berlin bietet dazu ein großes Feld für den Unterricht am anderen Ort. Im März war der Kurs auf Exkursion im Berliner Landesdenkmalamt in der Klosterstraße. Auch wenn der Vortrag etwas lang war, diese Behörde leistet eine wichtige Arbeit, um das materielle UNESCO-Weltkulturerbe zu schützen und bekannt zu machen. Auch dies sind die Ziele in unserem Wahlpflichtkurs. Demnächst sind wir auf Erkundungstour in Hamburg.
Mehr über unsere UNESCO-Schule erfährt man hier.