Workshop unserer SOR-Gruppe mit Schülern der GutsMuths-Grundschule

SOR-Mitglieder für Gäste        SOR Workshop

Für den Unesco-Projekttag am 26. April 2016 hat unsere AG ” Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage” für die Schüler der benachbarten Grundschule einen Workshop vorbereitet.

Das Thema: Umgang mit Rassismus und Zivilcourage

Wie: drei Spiele, moderiert von Schülern der AG

Wozu: Grundschüler haben viel gelernt und Freude am Erkunden gehabt

Zum Schluss: Teilnehmer waren sehr aufgeschlossen – auch die AG Mitglieder empfanden den Workshop als gelungen

 

 

In: Allgemein, UNESCO, Wettbewerbe 21 Apr 2016

Darian Gürtler und Kristian Grakovski, Teilnehmer Vorlesewettbewerb 2016beide Schüler der Klasse 7b, haben in diesem Jahr unsere Schule vertreten.

Sie haben diese zwei interessanten Bücher vorgestellt:

  •  “Top Secret 3 – Der Ausbruch” von Robert Muchamore (Darian)
  •  “Dreizehn blaue Katzen” von Thomas Brezina (Kristian)

Mit ihrer Deutschlehrerin, Frau S. Müller, waren beide Schüler am 21. April in der Gedenkstätte Berliner Mauer zu Gast, wo dieser Wettbewerb stattfand.
Die Ernst-Reuter-Schule organisiert dieses Treffen in jedem Jahr. Zurückliegende Wettbewerbe hier

 

In: Allgemein, Projekte, UNESCO 18 Apr 2016

planckIn diesem Jahr wäre Max Planck 158 Jahre geworden.
Aktuelles
Anlässlich seines Geburtstages gestalten wir traditionell einen Projekttag.
In diesem Jahr gilt das Unesco-Motto:
Schau hin – Misch Dich ein!
Insofern würdigen wir unseren Namenspatron und bereiten uns erfolgreich auf die Anerkennung als Unesco-Projektschule vor.

Das Programm der Sekundarstufe I auf einen Blick: Max-Planck-Tag 2016

 

Herr Schwarzbaum mit SchülernDieser Frage stellten sich die SchülerInnen des Grundkurses Geschichte.

Dazu waren Sie verabredet mit dem Zeitzeugen Henry Schwarzbaum, geb. 1921 in Hamburg. Er erzählte auf bewegende Weise vom Leben im Lager und der Zwangsarbeit für die Firma Siemens. Er überlebte Auschwitz, Buchenwald und Sachsenhausen und befand sich am Ende des Krieges auf einem Todesmarsch nach Schwerin.

“Warum es lebenswichtig ist, die Erinnerung wachzuhalten”? – Die SchülerInnen des Grundkurses Geschichte haben es verstanden.

Es war ein einmaliges Erlebnis mit einem der letzten Zeitzeugen gesprochen zu haben und wir sind dankbar, dass sich Herr Schwarzbaum für uns Zeit genommen hat.