In: Allgemein, Projekte, UNESCO, Unterwegs 16 Sep 2018

Theateraustausch mit Schweden
Vom 08.09. bis 11.09.2018 besichtigte der DS-Kurs Q3 das wunderschöne Stockholm. Im Mittelpunkt dieses Austausches stand ein Besuch des Carlforsska Gymnasium in Västeräs. Zusammen mit den schwedischen Schülerinnen und Schülern spielten wir Theater, lernten das Gymnasium kennen und vertieften unsere Partnerschaft.
Ein Besuch bei uns wird wieder erfolgen.

In: Allgemein, UNESCO 08 Sep 2018

work4Peace - Kopiework4Peace - KopieDie Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen und Q2-Kursphase haben im Juni zum zweiten Mal an der Aktion “Jobday” teilnehmen.

Nochmal ein riesen Dankeschön an alle, die sich so engagiert darum gekümmert haben. Die Jobdays sind oft schwierig zu organisieren, aber es hat sich gelohnt.

Unserer Lehrerin, Frau Dalichow, vielen Dank für die Organisation.

Mannschaft 2018Zum wiederholten Mal fand genau einen Tag vor dem Start der Fußballweltmeisterschaft am 13.Juni 2018 das UNESCO-Fußballturnier der Berliner UNESCO-Projektschulen auf unserem Sportplatz statt. Wie immer wurde nach den Fair-Play-Regeln gespielt. Jeweils gemischte Mädchen- und Jungenteams aus verschiedenen Schulen spielten ohne Schiedsrichter, Abseits und Torhüter gegeneinander, wobei nach jeder Spielrunde die Mannschaften neu gemischt werden.

Acht Schulen nahmen bei herrlichem Fußballwetter teil. Der Gewinner wird ermittelt aus den Punkten für Fairness, Siege und Tore. Als Siegerteam konnte die Vincent-van-Gogh aus Hohenschönhausen in diesem Jahr den Pokal mit nach Hause nehmen. Unsere Schule konnte als Titelverteidiger einen hervorragenden zweiten Platz belegen. Dritter wurde die Carl-Zeiss-Oberschule aus Lichtenrade.
Foto: Unsere Mannschaft (von links nach rechts): Carl (9c), Anton (7a), Oscar (9c), Vanessa (8c), Elif und Ela (7)

 

In: UNESCO, Unterwegs 24 Apr 2018

Landesdenkmalamt 2018Was haben der Fernsehturm, die Museumsinsel, das Nikolaiviertel und die Parochialkirche gemeinsam?
Richtig – es handelt sich hier um vier UNESCO-Welterben, die sich vor unserer Schultür befinden!
Im Rahmen des Projekttages hat uns das Landesdenkmalamt in der Klosterstraße mit einem interessanten Angebot zu den einzelnen UNESCO-Stätten unterstützt. Mit Papier, Stift und Handy machten sich Kleingruppen auf, um herauszubekommen, warum im Nikolaiviertel keine baulichen Veränderungen vorgenommen werden dürfen oder warum der Friedhof der Parochialkirche eine Besonderheit ist . Und was steht eigentlich in der Denkmalsbegründung für den Fernsehturm?
Die Antworten dazu haben die Schülerinnen und Schüler dann präsentiert. Was für ein gelungener Projekttag!
Herzlichen Dank an das Landesdenkmalamt Berlin für die Unterstützung!