Aktion für MenschenrechteMontag war der Internationale Tag der Menschenrechte und zwar das 70. Jubiläum.

Jedes Jahr fordern Hunderttausende Menschen weltweit anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte am 10. Dezember Regierungen auf, gewaltlose politische Gefangene freizulassen und Unrecht zu beenden. Außerdem schicken sie Solidaritätsnachrichten an Menschen, deren Rechte verletzt werden.

Die unzähligen Briefe zeigen den Betroffenen und ihren Familien, dass sie nicht allein sind. Und sie machen Regierungen Druck: Zu unrecht inhaftierte Menschen werden freigelassen, diskriminierende Gesetzestexte geändert und politische Aktivistinnen und Aktivisten in ihrer Arbeit unterstützt und gestärkt.

Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b haben an vier Frauen, die sich für Menschenrechte einsetzen und derzeit bedroht werden oder sogar im Gefängnis sitzen, Briefe verfasst:
Nonhle Mbuthuma aus Südafrika
Vitamins Koval aus der Ukraine
Atena Daemi aus dem Iran
Geraldine Chacón aus Venezuela

Mannschaft 2018Zum wiederholten Mal fand genau einen Tag vor dem Start der Fußballweltmeisterschaft am 13.Juni 2018 das UNESCO-Fußballturnier der Berliner UNESCO-Projektschulen auf unserem Sportplatz statt. Wie immer wurde nach den Fair-Play-Regeln gespielt. Jeweils gemischte Mädchen- und Jungenteams aus verschiedenen Schulen spielten ohne Schiedsrichter, Abseits und Torhüter gegeneinander, wobei nach jeder Spielrunde die Mannschaften neu gemischt werden.

Acht Schulen nahmen bei herrlichem Fußballwetter teil. Der Gewinner wird ermittelt aus den Punkten für Fairness, Siege und Tore. Als Siegerteam konnte die Vincent-van-Gogh aus Hohenschönhausen in diesem Jahr den Pokal mit nach Hause nehmen. Unsere Schule konnte als Titelverteidiger einen hervorragenden zweiten Platz belegen. Dritter wurde die Carl-Zeiss-Oberschule aus Lichtenrade.
Foto: Unsere Mannschaft (von links nach rechts): Carl (9c), Anton (7a), Oscar (9c), Vanessa (8c), Elif und Ela (7)

 

Das UNESCO-Fußballturnier am Max-Planck-Gymnasium vom  27.06.2017

„Auf der grünen Wiese, zwei Tore aufgestellt“ …  am heutigen Tag haben sich sieben UNESCO-Projektschulen von Berlin auf dem Sportplatz vom Max-Planck-Gymnasium zusammengefunden, um ein Turnier der Extraklasse zu bestreiten.

MPG Mannschaft

Im Vordergrund standen dabei die Fairness und die Förderung des sozialen Miteinanders. Durch den besonderen Spielmodus mussten sich die Schüler*innen in jedem Spiele an eine neue Mannschaftszusammensetzung gewöhnen und den Teamgeist erneut aufleben lassen.

Erfolgreiche Mannschaft Unesco-Turnier 2017

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Schüler*innen sowie den betreuenden Lehrer*innen und gratulieren der Mannschaft des Max-Planck-Gymnasiums zum 1.Platz.

Vom 26. bis 30. April 2017 haben uns unsere Austauschpartner aus dem Karlsforska Gymnasiet aus Västeros in Schweden (140km westlich von Stockholm entfernt) besucht.
Unser gemeinsames Theaterprogramm für diese Tage bestand aus:
– einer lustigen Kennlernrunde mit Theaterspielen,
– einer Besichtigung unserer Schule,
– Theaterspielen in der Aula nach einem leckeren Lunch unter anderem auch mit schwedischen Spezialitäten,
– mehreren Stadtführungen durch Berliner Kieze,
– der Teilnahme am Theaterfestival Augenblick mal,
– dem gemeinsamen Besuch des Theaterstücks Sorry in den Sophiensaelen.

Geplant ist ein Besuch im schwedischen Gymnasium im September 2017.